Referenzen

REFERENZPROJEKT 1 – MANAGEMENT UNTERSTÜTZUNG

Kunde:Multinationaler, deutscher Verpackungshersteller
Mitarbeiter:5000 (weltweit)
Projektlaufzeit:48 Monate in Thailand und 20 Monate in Brasilien
Technologien:Tiefdruck, Extrusion, Kunststoffspritzguss, Hochfrequenzversiegelung
Produkte:Lebensmittel- und Getränkeverpackungen, Abfüllanlagen
Aufgabe:Unternehmensführung, Turnaround-Management
Ergebnis:Einführung von Lean Manufacturing, Verhandlungsführung in Tarifverhandlungen mit Gewerkschaft, Wiederherstellung der Arbeitssicherheit, Erhöhung der Kapitalrendite durch Herstellkosten- und Arbeitskapitalreduzierung, drastische Reduzierung des Ausschusses, Einführung und Zertifizierung von BRC IoP, Kapazitätserhöhung durch OEE-Optimierung, Automatisierung und Firmenerweiterung, Steuerung diverser CAPEX Projekte, Lieferantenentwicklung, Turnaround eines sanierungsbedürftigen Unternehmens hin zu einem Benchmark-Modell.

REFERENZPROJEKT 2 – PROJEKT UNTERSTÜTZUNG

Kunde:deutscher Automotive-Tier1 (in der Insolvenz)
Mitarbeiter:350
Projektlaufzeit:14 Monate
Technologien:Kunststoffspritzguss
Produkte:Automotive-Interieur und -Exterieur (Schwerpunkt: Sitzbauteile)
Aufgabe:Projektleitung und Interims-Qualitätsmanagement zur länderübergreifenden Standortverlagerung inkl. aller betroffenen Lieferanten unter Aufrechterhaltung der Serienbelieferung als Tier-1 zu Premium OEM.
Ergebnis:Standortverlagerung wurde gemäß Projektplan und Budgetplan abgeschlossen. Die Serienbelieferung konnte zu jeder Zeit (speziell im Anlauf einer neuen Baureihe) aufrechterhalten werden. Die Reklamationskosten und das Qualitätsniveau wurden deutlich verbessert. Vertrauen zwischen Tier-1 und OEM wurde gestärkt.

REFERENZPROJEKT 3 – TECHNISCHE UNTERSTÜTZUNG

Kunde:Produzierender, deutscher Mittelständler
Mitarbeiter:250
Projektlaufzeit:2 Wochen
Technologien:Elektronik, Leiterplatten, Schweißverfahren, Kunststoffverarbeitung
Produkte:Wärmezähler, Heizkostenverteiler, Verbrauchsdatenerfassung
Aufgabe:Technische Prozessoptimierung zur Stabilisierung und Problemlösung im Produktionsprozess
Ergebnis:Die internen Fehlerquellen wurden identifiziert und abgestellt. Die externen Fehlerursachen wurden analysiert und Maßnahmen zur Optimierung mit den Lieferanten festgelegt. Die Ausbringungsmenge und das Qualitätsniveau konnte hierdurch drastisch verbessert werden.